You are here: Wiki>SE Web>ThesesHome>ThesisVirtualRoomConcept (07 Nov 2013, whoever)Edit

Virtual Room VJ-Konzept - Entwicklung und Evaluation eines Prototypen zum Darstellen von Visuals

Hintergrund

Seit langem werden Theatherauffuehrungen, Konzerte oder Feiern visuell durch Lichteffekte begleitet und bereichert. Irgendwann kamen Visualisationen (Visuals) in Form von Videoclips, die effektreich mit Projektoren auf Leinwaende projiziert werden zum Einsatz. Die Personen bezeichneten sich angelehnt an den Begriff DJ (Disc Jockey) oder LJ (Light Jockey) als VJ (Visual Jockey). Mit der Computersisierung tauchte auch Spezialsoftware, die fuer die An- forderungen der VJs ausgelegt war. Wichtig ist vor allem das konfortable Ubereinanderlegen von Videoclips und Fotos bzw. Bildern, um effektvolle Vorstel- lungen zu ermoeglichen. Bekannteste Vertreter dieser Programme sind Resol- ume und Modul8.

Problemstellung

Das ausschliessliche Darstellen und Mischen von Videoclips kann erweitert werden um 3D-Effekte in Echtzeit. Dazu ist es noetig ein Werkzeug zu haben, das beides kann. Durch die Erweiterung des Darstellungsraums von 2D in 3D werden ganz andere Formen von Visuals moeglich. Anders als im 2D-Raum sind nun Ansichtsperspektiven moeglich. Diese Erweiterung geht einher mit komplexerem Bedienungsaufwand. Klicken reicht nicht mehr aus um die ganze Szenerie zu steuern. Dafuer muss ein Bedienkonzept gefunden werden.

Ziel

Ziel dieser Bachelorarbeit ist es einen Weg zu finden, benutzerfreundlich mit standard Eingabegeraeten in einem virtuellen 3-dimensionalen Raum visuell auf Musik reagieren zu koennen. Modelle sollen an beliebige Positionen geladen werden, steuerbar und mit einer virtuellen Kamera erfassbar sein. Anforderungen an Funktionalitaet sind Beatdetection um automatisierte Dynamik in den Visuals zu ermoeglichen. Letztendlich soll die Arbeit in einem Prototypen muenden mit dem man sich deutlich von den Videoclip-VJ-Performances abhebt.

Woechentlicher Status

Absteigend sortiert nach Wochennummer,

Woche 12

Aktivitaeten

  • Ausarbeitung schreiben
  • Korrekturen

Resultat

  • Einige Seiten Ausarbeitung

Woche 11

Aktivitaeten

* Ausarbeitung schreiben

Resultat

  • Einige Seiten Ausarbeitung

Woche 10

Aktivitaeten

  • Benutzertests
  • Evaluation der Testergebnisse
  • Ausarbeitung schreiben

Resultat

  • Testergebnisse des zweiten Benutzertests
  • Einige Seiten Ausarbeitung

Woche 9

Aktivitaeten

  • Benutzertests
  • Debugging

Resultat

  • Testergebnis
  • Fehlerbehebung

Woche 8

Aktivitaeten

  • Umgestaltung der GUI
  • Umsetzung neuer Anforderungen, die sich aus den Benutzertests ergaben
  • Debugging
  • Arbeit an der Ausarbeitung

Resultat

  • Vereinfachte GUI
  • Verkuerzte Bedienwege
  • Einige Seiten Ausarbeitung

Woche 7

Aktivitaeten

  • Benutzertests
  • Evaluation der Testergebnisse

Resultat

  • Uebersicht ueber fehlende und kuenftige Funktionen und Anforderungen
  • Ideen zur Verkuerzung der Bedienwege

Woche 6

Aktivitaeten

  • Benutzertests

Resultat

  • Unerwartete Schwaechen des Prototypen bei seiner Bedienung
  • Verbesserungsvorschlaege der Benutzer
  • Ueberschneidende Aeusserungen bzgl Benutzbarkeit

Woche 5

Aktivitaeten

  • Bearbeitung der Ausarbeitung
  • Erstellung von Skizzen
  • Debugging am Prototypen

Resultat

  • Einige Seiten Ausarbeitung

Woche 4

Aktivitaeten

  • Evaluierung der Echtzeitperformance
  • Mindmapping und Gliederung der Bachelorarbeit
  • Ausarbeitung einer Gliederung
  • Vorbereitung fuer Usertest

Resultat

  • Erste Texte fuer Bachelorausarbeitung
  • neue Features im Prototypen
  • stabiler Prototyp

Woche 3

Aktivitaeten

  • Vorbereitung auf echtzeit Performance
  • Erarbeitung von Soundanalyse-Programm
  • Erste simple Visuals erarbeitet
  • GUI begonnen
  • Erweiterungen am Bedienkonzept

Resultat

  • Visuals reagieren auf Sound
  • Viele Fehler und Abstuerze bei Vorbereitung auf echtzeit Performance dokumentiert
  • GUI zeigt Status der Kameras an, Abstuerze bei Interaktion mit Laden von Visuals und Switchen zwischen GUI und Darstellungsfenster.
  • Prioritaet: Abstuerze ausmerzen und entsprechende Teile im Programm und der GUI refactoren, Fokus auf Bedienung

Woche 2

Aktivitaeten

  • Game-Engine Panda3d erforscht, Objekte geladen und transformiert, Programm schreiben begonnen
  • GUI-Frameworks angeschaut
  • Gedanken sortiert, ToDos dokumentiert
  • Bachelorgliederung bearbeitet

Resultat

  • Virtueller Raum mit zwei virtuellen Kameras erfassbar
  • Kamera-Output jeweils auf seperaten Fenstern
  • Objekte laden und positionieren, skalieren
  • Visual-Klasse fuer alle Visuals als Schablone
  • Notizen im Wiki

Woche 1

Aktivitaeten

  • Anmeldung Bachelorarbeit
  • Gedanken ueber Ablauf der Arbeit
  • Gedanken ueber das Konzept gemacht
  • Recherche nach Tools, Libraries, Game Engines
  • Experimente geschrieben um Moeglichkeiten abzuschaetzen und das Framework auszuloten
  • Aufsetzen eines Wikis

Resultat

  • Festhalten der Gedanken im Wiki
  • Beginn an der Gliederung zu arbeiten und Gedanken einfliessen zu lassen
  • verschiedene Entscheidungen getroffen
  • erste Arbeitsschritte definiert


Comments

 
Topic revision: r7 - 07 Nov 2013, whoever
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)