You are here: Wiki>SE Web>ThesesHome>ThesisWSjasper (29 Dec 2011, makemadi)Edit

Implementierung einer Webservice-Schnittstelle für die Dokumentengenerierung mit "JasperReports"

von: Mohamed Keita

Exposé für die Bachelorarbeit

AUFGABENSTELLUNG ("Problemstellung")

Die Ampere AG betreut als Energiedienstleister über 12.000 gewerbliche Strom- und Gaskunden in Deutschland. Bei der Kommunikation mit ihren Kunden wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Schreiben eingesetzt. Dabei kann es sich z.B. um Informationsschreiben zum aktuellen Vertragsstatus, Honorarrechnungen oder komplexe Auswertungen (Reports) der Abnahmestellen eines Kunden handeln. Bisher wurde dazu für jeden Dokumenttyp eine statische Vorlage in MS-Word angelegt, welche durch Feldfunktionen mit Kundendaten gefüllt wurde. Die zunehmende Komplexität oben genannter Servicedienstleistungen der Ampere AG erfordert in Zukunft ein flexibleres und effizienteres Dokumentengenerierungssystem. Dieses System soll nun realisiert werden.

ZIELSETZUNG

Ziel der Arbeit ist es, alle Dokumentenvorlagen des Unternehmens in geeignete „JapsperReports-Templates“ umzusetzen sowie eine Webservice-Schnittstelle zu implementieren, welche die bereits vorhandene Datenbankapplikation um eine parametrisierte Dokumentengenerierung erweitert. Der Webservice soll dabei dem Anwender die Möglichkeit geben, Dokumente mit unterschiedlichen Ausgabeformaten (z.B. PDF, DOCX, CSV) zu generieren. Ein Dialogfenster nimmt die vom Anwender definierten Parameter entgegen und übermittelt diese inklusive der im Dokument auszugebenden Daten als Request an den Webservice.

METHODEN UND VORGEHENSWEISE

1. METHODEN

Mit dem open source Tool iReport des „JasperForge Project“ [1] werden die Dokumentenvorlagen in entsprechende „JasperReports-Templates“ umgesetzt. Für die Wiederverwendbarkeit der Templates wird das Konzept „Master-/Subreport“ angewendet (ein Subreport kann in verschiedenen Masterreports wiederverwendet werden). Für die Implementierung des Webservices wird die Entwicklungsumgebung Eclipse IDE for Java EE Developer [2] eingesetzt. Dabei werden die Technologien XML und xPath [3] sowie das Framework bzw. die Bibliothek des „JasperForge Project“ (JasperReports) verwendet.

2. VORGEHENSWEISE

Zunächst werden die (funktionalen und nicht-funktionalen) Anforderungen des Unternehmens, die zur Umsetzung der Dokumente notwendig sind, erhoben. Zugleich werde ich mir das Domänenwissen der Ampere AG aneignen. Danach werden die funktionalen Anforderungen mit Hilfe des ausgewählten Tools (iReport) auf ihre Machbarkeit analysiert und die Ergebnisse präsentiert. Anhand dieser Ergebnisse werde ich ein eigenes Konzept für ein effizientes Dokumentengenerierungssystem erarbeiten und umsetzen.

Literatur

QUELLEN

[1] JasperForge
[2] Eclipse IDE for Java EE Developer: http://www.eclipse.org/downloads/moreinfo/jee.php
[3] XML und xPath: http://www.w3.org/standards/xml/
Topic revision: r3 - 29 Dec 2011, makemadi
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)