You are here: Wiki>SE Web>ThesesHome>ThesisSapRsc (05 Oct 2012, human)Edit

Automatisierung der Remote Support Component Installation und Konfiguration für SAP BusinessObjects Enterprise XI 4.0

Remote Support Component (RSC)

Die Business Intelligence Lösung der SAP ist SAP BusinessObjects. Um einen Überblick über den Systemstatus eines BusinessObjects Systems zu erhalten und eine Fehleranalyse zu ermöglichen, lässt sich ein solches System mit der Remote Support Component überwachen. Dazu wird auf jedem Host des BusinessObjects Systems ein RSC Agent (managed) installiert, welcher Diagnosedaten sammelt. Weiterhin überwacht ein Introscope Java Agent Applikationen und Transaktionen des im BusinessObjects integrierten Apache Tomcat Application Servers und stellt Performance Daten zur Verfügung. Die gesammelten Daten werden an einen Introscope Enterprise Manager weitergereicht und von einem zweiten RSC Agenten (managing) an ein Backend System geschickt, welches aus diesen Daten wöchentlich einen EarlyWatch Alert Report generiert.

Problemdarstellung

Um mit der Remote Support Component auch das neue SAP BusinessObjects Enterprise_ XI 4.0 überwachen zu können, ist unter anderem die Implementierung eines neuen Installers notwendig. Dieser soll Konfigurationsschritte übernehmen und so die Remote Support Component an ein bereits installiertes BusinessObjects System anschließen.

Ziel

Der Installer soll auf einem zu überwachendem Host (managed) folgende Schritte durchführen:
  • Installation des RSC Agent (Managed SMDAgent)
  • Installation des Introscope Java Agent
  • Konfiguration des Tomcat Servers
  • Konfiguration des Introscope Java Agent, sodass dieser den Tomcat Server überwacht und seine Daten an den Introscope Enterprise Manager sendet
  • Konfiguration des BusinesObjects Systems, sodass dieses vom zuvor installierten RSC Agenten überwacht wird
Auf dem Managing System sind folgende Schritte vom Installer zu übernehmen:
  • Installation des Introscope Enterprise Managers
  • Installation des RSC Agenten (Managing SMDAgent)
  • Konfiguration des Introscope Enterprise Managers
Nach einer erfolgreichen Installation sollen der Introscope Java Agent, der Introscope Enterprise Manager sowie die SMDAgenten installiert, gestartet und so konfiguiert sein, dass alle erforderlichen Daten im Introscope Enterprise Manager sichtbar sind und ein vollständiger EarlyWatch Alert generiert werden kann. Die Installation des SMDAgenten zu automatisieren ist dabei kein Muss, da dieser auch in den aktuellen RSC-Szenarien vom Kunden manuell installatiert werden muss.

Umsetzung

Die Implementierung des Installers wird auf dem SAP-eigenem Framework com.sap.lm.decl (Software Provisioning Manager) basieren. Da sich dieses Framework noch in der Entwicklung befindet und zur Zeit nur Linux unterstützt, kann auch der Installer nur auf Linux lauffähig sein. Da dieser Installer einer der ersten sein wird, der auf dem neuen Framework basiert, werden Fehlerberichte, Verbesserungsvorschläge, Tests und ständige Anpassungen an das Framework auch Teil der Arbeit sein. Neben dem eigentlichem Ziel des Installationsprogrammes sind die Überprüfung der Praxistauglichkeit und der Dokumentation des Frameworks sowie das Sammeln von Erfahrungen und Verbesserungsvorschlägen die Nebenziele dieser Arbeit.

Qualität

Um eine hohe Softwarequalität zu garantieren werden Konzepte wie Clean Code und statische Codeanalyse angewandt. Die Berücksichtigung von Software Metriken soll sicherstellen, dass z.B. Methoden einen akzeptablen Umfang nicht überschreiten und es keine zirkulären Abhängigkeiten gibt.

Arbeitsweise

In der Anfangsphase werde ich viel mit Kollegen der zu überwachenden Systeme zusammenarbeiten, später eher mit den Entwickeln des zu verwendenen Frameworks.

Planung

  • Vorbereitung (Anpassung der Buildumgebung usw.)
  • Spezifikation der nötigen Installationsschritte
  • Konzeptphase
  • Implementierung und Tests
  • Technische Dokumentation

 
Topic revision: r4 - 05 Oct 2012, human
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)