You are here: Wiki>SE Web>ThesesHome>ThesisQAAN (17 Dec 2008, StephanSalinger)Edit
ThesisQAAN

Qualitative Analyse der Abstraktionsniveaus von Driver und Navigator bei der Paarprogrammierung

Einführung

Da die Untersuchungen zum Thema Paarprogrammierung meist quantitativ geführt werden und den Prozess der Paarprogrammierung als Black-Box betrachten [2] sind Prozesseigenschaften der Paarprogrammierung relativ unerforscht. In der Arbeitsgruppe Software Engineering wurde durch qualitative Analyse von Videodaten basierend auf der Grounded Theorie ein Foundation Layer entwickelt [1] welches es ermöglicht Tätigkeiten während des Prozesses der Paarprogrammierung zu kodieren, was im Sinne der Grounded Theorie zu einer späteren Theoriebildung führen kann.


Aufgabe:

Bei der Entwicklung des Foundation Layers ist aufgefallen, dass die in der Literatur [2] angesprochenen Unterschiede der Abstraktionsniveaus bzgl. Prozess und Programmcode zwischen Driver und Navigator nicht zu beobachten waren. In meiner Diplomarbeit möchte ich mit dem Ziel einer Theoriebildung eine Klassifikation entwickeln, mit der sich Abstraktionsniveaus kategorisieren lassen. Mit Hilfe dieser Klassifikation werde ich angelehnt an Grounded Theorie die Abstraktionsniveaus von Konzepten von Paarprogrammierungsitzungen untersuchen und vergleichen in wie weit hierbei Unterschiede zwischen Driver und Navigator bestehen.

Bearbeiter: Noch nicht vergeben
Betreuer: Stephan Salinger
Abgabe:


ToDo:

  • Lesen von [4] bzgl. des Prozesses der Grounded Theorie

  • Entwicklung einer Klassifikation von Abstraktionsniveaus

  • Kodierung von Paarprogrammiersitzungen

  • Kategorisierung von Konzepten von Paarprogrammierungssitzungen


Fortschritt:

Von Bis Tätigkeiten



Quellen:

[1] Salinger, S., Plonka, L. and Prechelt, L.: A Coding Scheme Development Methodology Using Grounded Theory for Qualitative Analysis of Pair Programming, Proceedings of the 19 th Annual Workshop of Psychology of Programming Interest Group (PPIG '07), Josenuu, July 02-06, 2007.

[2] Williams, L. at al.: Strengthening the Case for Pair Programming. IEEE Software, Volume 17,No. 4 (2000), pp. 19–25.

[3] Bryant, S., Romero, P. and du Boulay, B.: Pair Programming and the Mysterious Role of the Navigator, International Journal of Human-Computer Studies, In Press, Corrected Proof, Available online April 04, 2007.

[4]Strauss, A., Corbin, J.: Basics of Qualitative Research: Grounded Theory Procedures and Techniques. Sage Publications, Inc. (1990)

[] Hazzan, O., Tomayko, J.: The Reflective Practitioner Perspective in eXtreme Programming, XP/Agile Universe, pp. 51-61, 2003

[] Kramer, J. and Hazzan, O. 2006. The Role of Abstraction in Software Engineering. SIGSOFT Softw. Eng. Notes 31, 6 (Nov. 2006), pp. 38-39.

[] Hazzan, O., Dubinsky, Y.: Bridging Cognitive and Social Chasms in Software Development Using Extreme Programming. XP 2003: pp. 47-53

[] Schön, D. A. (1983). The Reflective Practitioner, BasicBooks


Comments

 
Topic revision: r5 - 17 Dec 2008, StephanSalinger
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)