You are here: Wiki>SE Web>ThesesHome>ThesisProzessanalyseHMI>ThesisProzessanalyseHMIStatus (24 Mar 2006, hechtPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE)Edit

Page ThesisProzessanalyseHMIStatus

Planung, Stand der Dinge , Wochenberichte

Erläuterung zentraler Begriffe

  • Gelesen = zum Teil oder ganz gelesen

Wochenberichte

1. Woche (4.7. - 9.7.)

Erarbeitet

  • Methode der empirischen Studie zur Prozessanalyse festlegen
  • Entwurf des Interview-Leitfadens
  • Pilotbefragung durchführen
  • Vortrag über DA-Thema im BSE

Gelesen

  • Timothy C. Lethbridge: Software Anthropology: Performing Field Studies in Software Companies
  • Foliensätze der Empirie-Vorlesung von Prof. Prechelt
  • Diverse Dokumente über Prozessdokumentation
  • Bücher über qualitative Empirie / Interview-Techniken
    • u.a. Lamnek, S.: „Qualitative Sozialforschung. Ein Lehrbuch“, 2005, 4.A., Beltz Vlg.

2. Woche (11.7. - 16.7.)

Erarbeitet

  • Erste Befragungen durchführen
  • Befragungen stichpunktartig transkribieren
  • vorbereitende Datenanalyse

Gelesen

  • Lamnek: Kapitel über Auswertung und Analse von qualitativen Interviews
  • Goal/Question/Metrics - Buch, Kap. 1-4
  • Emam, Madhavji: Elements of Software Process Assessment & Improvement, Kap. 1 + 2

3. Woche (18.7. - 23.7.)

Erarbeitet

  • Weitere Befragungen durchgeführt
  • Befragungen stichpunktartig transkribiert und analysieren
  • Erstellung eines Diagramms zur Darstellung des Prozesses

Gelesen

  • Goal/Question/Metrics - Buch, Kap. 5-7

4. Woche (25.7. - 30.7.)

Erarbeitet

  • Befragungen abgeschlossen
  • Teil der Prozessdokumentation

Gelesen

  • Barbara Kitchenham, Software Metrics, Kap. 1-2

5. Woche (1.8. - 6.8.)

Erarbeitet

  • Prozessdokumentation (1.Version)
  • Vorbereitung auf Treffen

6. Woche (8.8. - 13.8.)

Earbeitet

  • Trennung von idealem und realem Istzustand
  • Rahmen des Prozesses + Iterationen
  • Anmeldung 11.8.
  • Interview mit Hr. W.

Gelesen

  • Kitchenham Kapitel 3 "Defining your goals"
  • P. Johnson: Human computer interaction : psychology, task analysis and software engineering - Kapitel 6
  • Roger S. Pressman: Software engineering : a practitioner's approach - Diverse Kapitel

7.Woche (15.8. - 20.8.)

Erarbeitet

  • Trennung von idealem und realem Istzustand (Gliederung finden)
  • Rahmen des Prozesses (Schreiben)
  • Vorstellung des Diplomarbeitsthemas in Abteilungsversammlung

Gelesen

  • W. S. Humphrey: Managing the Software Process. Addison-Wesley, 1987, Kapitel 1

8.Woche (22.8. - 27.8.)

Erarbeitet

  • (Komponenten Seminar)
  • Zielfestlegung für die Qualitätskriterien mit Hr. W.
  • (Abteilungsausflug)

9.Woche (29.8. - 3.9.)

Zu erarbeiten

  • GQM Überblick
  • Problembereiche kokretisiert und ausformuliert
  • Anfang von Zielbestimmung, Fragenableitung
  • Kooperationsideen aus Problemen abgeleitet

Gelesen


10.Woche (5.9. - 10.9.)

Erarbeitet

  • Komplexitätsmetriken für IML aufgestellt
  • vorhandenes Komplexitäts-Statistik-Tool zum Laufen gebracht
  • Einarbeitung in den Quellcode des Tools
  • Erweiterung des Tools
  • Kooperationsmöglichkeiten eruiert

Gelesen

11.Woche (12.9. - 17.9.)

Erarbeitet

  • Komplexitätsanalysetool fast fertig gestellt
  • Skizze einer Lösung durch Einführung von Durchsichten

12.Woche (19.9. - 24.9.)

Erarbeitet

  • Begründung für die Einführung von (Paar-)durchsichten ausgearbeitet
  • Skizze einer Studie hierzu
  • Beschreibung der momentanen Einzeldurchsichten überarbeitet

Gelesen

  • Sommerville: Kapitel 19 et al.
  • div. Internetquellen zu Durchsichten

13.Woche (26.9. - 1.10.)

Erarbeitet

  • Zielsetzung für die Durchsichten genau(er) festgelegt
  • Organisation und Ablauf der Durchsichten
  • Ziel der Studie
  • Fragen abgeleitet
  • Metriken aufgestellt
  • Durchführung der Studie geplant

Gelesen

  • Balzert II: Manuelle Prüfmethoden
  • Adam A. Porter et al.: “An Experiment to Assess the Cost-Benefits of Code Inspections in Large Scale Software Development”
  • D.B. Bisant and J.R. Lyle: “A Two-Person Inspection Method to Improve Programming Productivity”

14.Woche (3.10. - 8.10.)

Erarbeitet

  • Effektivität und Aufwand von manuellen Prüfmethoden (Stichpunkte)
  • Anleitung zur Durchsicht für IML-Entwickler
  • Anleitung zur Durchsicht für HMI-Experten
  • Durchsichtsprotokoll
  • Interviewleitfaden zur Paardurchsicht

Gelesen

15.Woche (10.10. - 15.10.)

Erarbeitet

  • Anpassung des Trace-Tools für effektivere Fehlererkennung
  • Aufwand und Nutzen von manuellen Prüfmethoden (schreiben)
  • Pilotstudie
  • Überarbeitung der Anleitungen und Protokolle für die Durchsicht

Gelesen

16.Woche (17.10. - 22.10.)

Erarbeitet

  • Überarbeitung Kapitel "Manuelle Prüfmethoden"
  • Planung der Studie
    • Festlegung der Paarungen (8 Teilnehmer, 5 Paarungen)
    • Teilnehmern bescheid geben, aufklären
    • Festlegung der durchzusehenden Statechartseiten (jeweils ca. 2 Seiten)
  • Überarbeitung der Anleitungen und Protokolle für die Durchsicht (der beteiligte IML-Entwickler = Autor)

Gelesen

  • Laitenberger: "Studying the Effects of Code Inspection and Structural Testing on Software Quality"
  • Thaller, Georg Erwin: Qualitätsoptimierung der Software-Entwicklung, Kapitel 4
  • L. Briand et al.: “Using Simulation to Build Inspection Efficiency Benchmarks for Development Projects”

17.Woche (24.10. - 29.10.)

Erarbeitet

  • Durchführung der Studie
    • Mo. 10 Uhr: Hr. A. und Fr. A. (Radio)
    • Mo. 14 Uhr: Hr. R. und Hr. D. (Karte)
    • Mi. Fr. M. (Vorbereitung)
    • Do. 8:30 Uhr: Hr H. und Fr. M. (Telefon)
    • Do. 10 Uhr: Hr. A. und Fr. A2. (Video)
  • Hr. W. befragen, über das Projekt A in Bezug auf Fehler-Daten
  • Do. 18 Uhr: Treffen mit Hr. Saligner (Statusbericht)

Gelesen

  • Humphrey: Managing the Software Process (Kapitel 10, Anhang C)
  • J. Barnard, A. Price: "Managing Code Inspection Information", IEEE Software, März 1994

18.Woche (31.10. - 5.11.)

Erarbeitet

  • Analyse der ersten vier Durchsichten
    • Dauer
    • Fehlerklassen und -anzahl
    • Dauer pro Komplexitätseinheit (KE)
    • Fehler pro 10000 KE
  • Di. 14 Uhr: Treffen mit Hr. W. (Statusbericht)
  • Excel-Arbeitsmappe für Statistiken und Hochrechnungen
  • Anpassung am Komplexitäts-Tool
    • Berechnung der Anzahl der XML-Tags eines Widgets (rekursiv, ohne doppeltes Zählen)

Gelesen

19.Woche (7.11. - 12.11.)

Erarbeitet

  • Mi. 14 Uhr: Hr. R. und Hr. R2 (Navigation)
  • Do. 16 Uhr: Vortrag im BSE
  • Kapitel "Manuelle Prüfmethoden" überarbeitet

Gelesen

20.Woche (14.11. - 19.11.)

Erarbeitet

  • Gliederung der Arbeit
  • Schreiben
  • Analyse der Studie
  • Do. 10 Uhr: Treffen mit Hr. Salinger

Gelesen

21.Woche (21.11. - 26.11.)

Erarbeitet

  • Vorbereiten auf Studien für Validierung des Komplexitätsmaßes
    • 1. IML-Entwickler suchen sich x Menüs aus und ordnen sie in eine Rangordnung? ein
    • 2. x Statecharts selber aussuchen und die IML-Entwickler ordnen sie in eine Rangordnung? ein
    • 3. die selben x Statecharts werden von den HMI-Experten eingeordnet
  • Vorbereiten auf Studie für Defektkostenbewertung
  • Kapitel: Ein Maß (Anfang)
  • Tabellarische Übersicht über die verschiedenen Skalentypen

Gelesen

  • The Delphi method ; Techniques and applications. Ed. by Harold A[drian] Linstone, Murray Turoff
  • Zuse: Software complexity : measures and methods

22.Woche (28.11. - 3.12.)

Erarbeitet

  • Kapitel: Zwei Maß
  • Lineare Regression der Durchsichtszeit mit der Anzahl durchgesehener KE ergibt schwachen oder gar keinen Zusammenhang
  • wenn Ausreisser rausgenommen und Nullpunkt hinzugenommen korreliert es
  • Interview-Leitfaden über Defekte
  • 1.Versuch einer Einordnung des TDV Prozesses ins CMM
  • Interview über Defekte mit Herrn D., einem Verantwortlichen des Projekts A

Gelesen

  • Grady: Successful software process improvement
  • Thaller: Qualitätsoptimierung - CMM

23.Woche (5.12. - 10.12.)

Erarbeitet

  • Analyse des Interviews mit Herrn D.
  • "TDV complete" weiterschreiben
  • Leitfaden für Interview(s) mit Testern
  • Do. 12 Uhr: Interview mit Herrn J. über Defekte

Gelesen

24.Woche (12.12. - 17.12.)

Erarbeitet

  • GQM beschreiben
  • Interview mit Herrn B. über die Tests und Defekte
  • Interview mit Herrn A. über Testfallerstellung
  • Analyse des Interviews mit Herrn B.
  • Analyse des Interviews mit Herrn A.
  • Unterkapitel TDV - Testprozess schreiben
  • Analyse des Interviews mit Herrn J.
  • Do. 18 Uhr: Treffen mit Herrn S.
  • Fertigstellung und Abgabe TDV-Kapitel

Gelesen

25.Woche (19.12. - 23.12.)

Erarbeitet

  • Erläuterung zentraler Begriffe

Gelesen

26.Woche (26.12. - 31.12.)

Erarbeitet

  • Interview mit einem Mitarbeiter eines Copy-Shops
  • Kapitel 3: Methodik der Studie zur Analyse des Prozesses
  • Kapitel 5: Spezifizierungsprozess

Gefochten

  • Kämpfe mit der deutschen Sprache (Briefe an Herrn Sick)

27.Woche (2.1. - 7.1.)

Erarbeitet

  • Beantwortung der Fragen von Prechelts Lebensberatung
  • Weiter mit IML
  • Korrektur des 4. Kapitels
  • Qualitätskriterien
  • FU: Versuch einer Zwangsberatungen

Gelesen

  • 2001_totzke_Die_Humanisierung_multimodaler_HMI.pdf

28.Woche (9.1. - 14.1.)

Erarbeitet

  • Abgabe Teil des Kapitel 2
  • Abgabe Kapitel 5
  • Korrekturen Kapitel 5
  • Abgabe Kapitel 3 + 4 + 5 an Herrn S.
  • IML endlich beendet

Gehört

  • Foo Fighters: All my life (Done)
  • Green Day: Waiting

Gemeistert

  • ein paar Jäger mit Frau Lose und Herrn Prochno

29.Woche (16.1. - 21.1.)

Erarbeitet

  • Kapitel 2+3 endlich beendet!
    • Qualitätskriterien
    • Kritik an IML
    • Korrekturen von Hr. S.
  • Kapitel 2+3 an die Betreuer verschickt
  • Zusammenführung der Kapitel 2, 3, 4, 5, 6

Gelesen

  • Europäische Norm DIN-EN 614-1
  • Europäische Norm DIN-EN ISO 9000:2000-12

ab 30.Woche (23.1. - 28.1.)

Erarbeitet

  • Kapitel 7:
  • Mi. 14 Uhr: Prof. Schweppe wird Zweitkorrektor
  • Kapitel 8: Manuelle Prüfmethoden

Erarbeiten

  • Abgabe Kapitel 7
  • Zusammenführung 7 + 8
  • Abgabe 7 + 8 + 9 an Hr. Salinger
  • Kapitel 10
  • Stabi: Boehm-Buch
  • Einleitung
  • Manuelle Prüfung ausgewählter Kapiteln auf Lesbarkeit für Nichtinformatiker durch Herrn Prochno
  • Korrekturen 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10
  • Schluss

(geplante:) Abgabe am 11.2.

Herunterzählung: 0

Topic revision: r135 - 24 Mar 2006, hechtPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)