You are here: Wiki>SE Web>ThesisCommandLine (23 Jul 2009, ChristopherOezbek)Edit

Die Kontaktaufnahme mit Open Source Software-Projekten - Eine Fallstudie

Bachelorarbeit von Luis Quintela García

on_the_door.png

Ergebnis

Problembeschreibung

Die Bedeutung von Open Source Software (OSS)-Projekten in der IT-Branche ist stark angestiegen. Nicht nur, dass OSS-Produkte sehr erfolgreich sind, sondern das OSS-Entwicklungsmodell ist ein innovatives und äußerst effizientes Modell der Softwareentwicklung.
Der Erfolg eines OSS-Projektes hängt von der Größe der Entwicklergruppe ab. Deshalb ist es existenziell wichtig für OSS-Communities, genügend Nachwuchs für die Mitarbeit am Projekt zu gewinnen.
In dieser Einzelfallstudie soll der Frage nach Strategien für den Einstieg in OSS-Projekte exemplarisch nachgegangen werden.

Beschreibung

  • Das Grund-Interesse, das mit der Arbeit verfolgt wird, ist die Frage "Welche Strategie sollte ein externer Teilnehmer verfolgen, um einen erfolgreichen Einstieg in ein OSS-Projekt zu erreichen?"
  • Dazu wird von der These der "Geschenkfreudigkeit" in OSS-Projekten ausgegangen (siehe dazu Seminararbeit, Fallstudie).
  • Ein Einstiegsversuch in zwei verschiedene OSS-Projekte soll im Rahmen einer teilnehmenden Beobachtung simuliert werden.
  • Es werden zwei Versionen der Kontaktaufnahme mit OSS-Projekten erprobt:
    • Fall 1: der Einsteiger bietet eine Erweiterungsidee mit Code dazu an.
    • Fall 2: der Einsteiger bietet lediglich eine Erweiterungsidee ohne Code dazu an.
  • Die Erweiterungsidee ist ein Verbesserungsvorschlag für die Terminal-Simulationen und basiert auf dem Vorgänger-Projekt „Skinning the Command Line“.
  • Ziel des Software-Projekts ist es, den Benutzer beim Erlernen und bei der Benutzung des Terminals zu unterstützen. Mittels neu eingeführter graphischer Steuerelemente sollen dem Benutzer Informationen zu einzelnen Terminal-Befehlen näher gebracht werden, d.h. die graphischen Steuerelemente sollen eine Lehrfunktion haben.
  • Das wissenschaftliche Hauptinteresse liegt jedoch nicht auf der Implementierung der neuen Terminal-Simulation, sondern auf der Erforschung von großen OSS-Projekten wie z.B. Gnome und KDE.
  • Untersucht werden sollen u.a. folgende Fragen:
    • Welche der beiden Strategien ist erfolgreicher, um die eigene Idee oder den Verbesserungsvorschlag in das Projekt einzubringen?
    • Wie begründen die OSS-Projekt-Teilnehmer die Akzeptanz oder Ablehnung des Vorschlages (technisch, sozial etc.)? Ergeben sich daraus Hinweise, welche Faktoren für den Erfolg eines Einstiegsversuches eine Rolle spielen?
    • Wie ausgereift muss der Code sein, bevor man sich an ein OSS-Projekt wenden sollte?
    • Sollte man als Außenstehender zuerst andere Methoden der Kontaktaufnahme anwenden, z.B. ein Dokumentationspatch oder ein paar Bugreports anbieten?

Durchführung

Die Bachelorarbeit wurde durchgeführt von Luis Quintela García und betreut von Christopher Oezbek und Lutz Prechelt und ist Teil der Forschung zum Thema Open Source in der AG SE. Siehe auch: Free / Open Source Software Engineering Group.
Topic revision: r14 - 23 Jul 2009, ChristopherOezbek