You are here: Wiki>SE Web>ThesesHome>ThesisCensus>ThesisCensusStatus (26 Aug 2005, geistPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE)Edit

Page ThesisCensusStatus

Planung, Stand der Dinge , Wochenberichte

Voraussetzungen

Datenmodell

(siehe attachments)

bildet seit den achziger Jahren die inhaltliche Struktur des Projekts ab und ist für diese Arbeit verbindlich. Der Prototyp soll alle Möglichkeiten der Aufnahme von Informationen in dieses Datenmodell und Gewinnung von Informationen aus diesem Datenmodell über eine web-basierte, grafische Benutzeroberfläche simulieren. Dabei wird iterativ vorgegangen - beginnend bei den grundlegenden Funktionen.

Dyabola-System

ist in der Client-Installation seit Mitte der neuziger Jahre die Schnittstelle zu den Daten des Census und setzt mit seiner Funktionalität die Standards für den zu entwickelnden Prototypen einer web-basierten, grafischen Benutzeroberfläche.

Wochenberichte

Woche0 (30.04 - 1.05)

Planung für nächste Woche

Anforderungsdefinition in folgenden Schritten:
  • erste Übersicht über die funktionalen Anforderungen anhand des zugrundeliegenden Datenmodells und der vorhandenen Client-Software Dyabola bzw. der Internet-Version von Dyabola
  • Vorbereitung der Task Analyse (Identifizieren von Nutzergruppen, Festlegen von Interviewtechniken)
  • Erfassen der wesentlichen Aufgaben/Szenarien bei Dateneingabe bzw. Datenabruf in use-case-Diagrammen und Skizzen

Entstandene Artefakte (Spezifikationen, Entwürfe, Pläne, Code, Dokumentation, Ausarbeitung, Vortrag) mit Versionen
  • Objektdiagramm/ER-Diagramm des Datenmodells v.1.0

Quellenangaben
  • Sven Heinsen / Petra Vogt, 'Usability praktisch umsetzen', Kapitel 8 'Task Analyse' von Kerstin Röse, S.98-112, Hanser Verlag, 2003
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche1 (2.05 - 6.05)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
Erkenntnisse und Vermutungen

Planung für nächste Woche

  • Besprechung der in Woche1 skizzierten Aufgaben/Szenarien mit verschieden stakeholdern zur Verifizierung, Ergänzung und um die Möglichkeit zu bieten, evtl. Änderungswünsche / Verbesserungsvorschläge in Bezug auf das abgebildete System einzubringen

Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche2 (9.05 - 12.05)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
  • Informationsanalyse (Datenbank + Frontends)
  • Ablaufskizzen verschiedener Szenarien bei der Dateneingabe
  • Recherche zu Software Prototyping Tools
  • Dreamweaver ausprobiert
  • zu Interviewtechniken gelesen (siehe Quellenangaben)

Erkenntnisse und Vermutungen
  • um die Funktionen des Frontends im Prototypen tatsächlich zu animieren bedarf es wahrscheinlich zusätzlicher Skriptsprachen (JavaScript,PHP, ...)
  • innerhalb der Benutzergruppe der Projektmitarbeiter gibt es wiederum Spezialisierungen auf bestimmte Bereiche der Datenbank und also auf bestimmte Aktionen

Planung für nächste Woche
  • Auswertung und Dokumentation der Anforderungserhebung
  • Prototyperstellung (Requirements Animation)

Entstandene Artefakte
  • Ablaufskizzen zu Szenarien bei der Dateneingabe

Quellenangaben
  • Jenny Preece (Hrg.), 'Human-Computer Interaction', Part VI Interaction Design: Evaluation (S. 601 ff.), Addison-Wesley, 1994
  • Ben Shneiderman / Catherine Plaisant, 'Designing the user interface', Chapter 4 - Evaluating Interface Designs, Chapter 5 - Software Tools, Pearson Education, 2005

Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche3 (16.05 - 20.05)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
  • Durchführung von Interviews mit verschiedenen Benutzern (Projektmitarbeiter) der Eingabeversion Dyabola in Form von Sessions, die die Arbeit mit der Datenbank anhand realistischer Szenarien demonstrieren sollen (Verwendung von Tonaufzeichnungen).
  • Auswertung der aus den Interviews gewonnenen Informationen

Erkenntnisse und Vermutungen
  • Die in den Interviews beobachteten Aktionen decken nur einen Teil der Arbeiten mit der Datenbank ab. Es bleiben/ergeben sich weitere Fragen zu den Anforderungen an eine Benutzungsschnittstelle. Ergänzende Interviews (in Woche3) sollen mehr Klarheit bringen.
  • Die nachträgliche Auswertung der Tonaufzeichnungen war zeitaufwändig, hat aber an einigen Stellen ursprüngliche Missverständnisse aufgelöst. Think aloud - Technik sollte in den Sessions noch mehr Anwendung finden.
  • Dreamweaver als Tool zur Prototyperstellung produziert sehr zügig statische HTML-Seiten. Dies führt bei Änderungen jedoch zu entsprechendem Aufwand. Möglicherweise wird ein Prototyp, der aus dynamisch-erzeugten Seiten besteht, bei weiteren Iterationen Entwicklungszeit einsparen. Vor allem auch hinsichtlich der Abbildung verschieden grosser Ergebnismengen und Datensätze.

Planung für nächste Woche
  • Prototyperstellung (Requirements Animation)
  • Auswertung der Interviews aus Woche3

Entstandene Artefakte
  • Tonspuren der Interviews
  • Protokolle der Interviews
  • durch die Interviewten korrigierte/bestätigte Versionen der Protokolle

Quellenangaben
  • Ben Shneiderman / Catherine Plaisant, 'Designing the user interface', Chapter 14 - Information Search and Visualisation (S.559 - 602), Pearson Education, 2005

Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche4 (23.05. - 27.05)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
  • Prototyperstellung (Requirements Animation)

Erkenntnisse und Vermutungen
  • Umfang und Art der Daten zu verschiedenen Objekten (in den Bereichen Monuments und Documents) variieren sehr stark. Dies erschwert die Auswahl einer repräsentativen Datenmenge für den Prototypen.

Planung für nächste Woche

  • Prototyperstellung (Requirements Animation)
  • Prototypevaluierung

Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche5 (30.05 - 3.06)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
  • Prototyperstellung (Requirements Animation)

Erkenntnisse und Vermutungen

  • Die Verwendung realistischer Musterdaten scheint mir im Falle dieser Anwendung für den Prototypen wichtig, da die Komplexität der Verknüpfungen der Datensätze zu hoch ist, um mit z.B. zufallsgenerierten Daten noch überschaubar zu bleiben.

Planung für nächste Woche

  • Prototyperstellung (Requirements Animation)
  • Prototypevaluierung

Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin: 8.06.
  • Themen: Prototypevaluation

Woche6 (6.06 - 10.06)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • Prototypevaluierung und deren Auswertung

Erkenntnisse und Vermutungen

Planung für nächste Woche

  • Auswertung der Evaluierung vom 8.06, Durchführung weiterer Evaluierung mit anderen Nutzern, Anwendung der Prinzipien der Kausal-Analyse (RCA) auf die erhobenen Anforderungen und die Evaluation des aus diesen hervorgegangenen Prototypen.

Entstandene Artefakte
Prototyp v0.6

Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche7 (13.06 - 17.06)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • Prototypevaluierung und deren Auswertung
  • Anwendung der Prinzipien der Kausal-Analyse (RCA) auf die erhobenen Anforderungen und die Evaluation

Erkenntnisse und Vermutungen
  • Die erste Version des Prototypen stiess -was die grundlgenden Konzepte betrifft (eigenen Fenster für Suche/Ergebnismengen und für die Anzeige einzelner Datenbankobjekte, Präsentation möglichst vieler Daten auf einer Seite)- auf Zustimung. An vielen Stellen konnte ich jedoch nur schildern, was und wie es dort zu tun/sehen sei. Die meisten Einwände/Änderungswünsche entstanden an den Stellen, die detaillierter ausgearbeitet waren. Es ist zu erwarten, dass sich bei der Umsetzung des nur Besprochenen neue Kritikpunkte ergeben werden.

Planung für nächste Woche
  • Umsetzung der aus der Evaluation gewonnenen Ergänzungen / Ideen / Änderungen
  • Erweiterung des Prototypen um Eingabe- und Verlinkungsfunktionen

Entstandene Artefakte
  • Prototyp v0.8
  • Auswertung der Evaluation mit Kausal-Analyse(RCA)
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche8 (27.06 - 1.07)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • RCA erste Fassung

Erkenntnisse und Vermutungen
  • RCA scheint auf den behandelten Teilabschnitt im Entwicklungsprozess anwendbar.

Planung für nächste Woche
  • RCA überarbeiten, Ishikawa-Diagramm zeichnen
  • Erweiterung des Prototypen
  • Durchführen einer Umfrage zur Verwendung der Suchfunktion

Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche9 (4.07 - 8.07)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • Prototyperweiterung
  • RCA zweite Fassung
  • Umfrage zur Suche

Erkenntnisse und Vermutungen
  • RCA Schwerpunkte bei den Akteuren

Planung für nächste Woche
  • Auswertung der Umfrage
  • Umsetzung der Ergebnisse im Prototypen

Entstandene Artefakte
  • Prototyp v1.0
  • RCA zweite Fassung
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche10 (11.07 - 15.07)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • Prototyperweiterung
  • Vorbereitung der 2. Evaluationsrunde

Erkenntnisse und Vermutungen
  • Alle Anfragen an die Datenbank lassen sich in einer logisch verknüpften Suchanfrage formulieren

Planung für nächste Woche
  • Auswertung der 2. Evaluation

Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche11 (18.07 - 22.07)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • Prototyperweiterung
  • Durchführung der 2. Evaluationsrunde

Erkenntnisse und Vermutungen

Planung für nächste Woche
  • RCA nach der 2. Evaluation
  • Änderungen Durchführen

Entstandene Artefakte
  • Protokolle der 2. Evaluation
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche12 (25.07 - 29.07)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche

  • Dokumentation der 2.Evaluation

Erkenntnisse und Vermutungen
Planung für nächste Woche
  • Praktischen Teil der Arbeit abschliessen

Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche13 (02.08 - 05.08)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
  • RCA nach der zweiten Evaluation

Erkenntnisse und Vermutungen
Planung für nächste Woche
  • Schreiben
  • Arbeit einreichen
Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Woche14 (08.08 - 12.08)

Erledigte Arbeiten der vergangenen Woche
Erkenntnisse und Vermutungen
Planung für nächste Woche
Entstandene Artefakte
Quellenangaben
Termin und Themen für nächste Besprechung
  • Termin
  • Themen

Comments

 

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
BACv3.pdfpdf BACv3.pdf manage 2173.9 K 26 Aug 2005 - 07:41 UnknownUser BA-Arbeit (final version)
ERCensus1.0.jpgjpg ERCensus1.0.jpg manage 165.0 K 04 May 2005 - 14:34 UnknownUser ER Diagramm, ohne Kardinalitäten, Relationen nicht benannt
evaluation_Version2.docdoc evaluation_Version2.doc manage 187.5 K 27 Jun 2005 - 13:03 UnknownUser RCA - Kausal-Analyse der beobachteten Defekte im Prototypen v0.6 + Ishikawa - Diagramm
Topic revision: r17 - 26 Aug 2005, geistPCPOOL.MI.FU-BERLIN.DE
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)