Softwaretechnik Projekt SS 2008

Dies ist die Webseite des Softwaretechnik Projektes im Sommersemester 2008 an der Freien Universität Berlin.

Wichtig: Der Starttermin ist am Montag, 28.07.08, 10-18h s.t. und findet im Raum SR 049 statt. Anwesenheit ist Pflicht (siehe Anmeldung).

Projekt-Wiki Das Projekt-Wiki befindet sich unter: https://www.inf.fu-berlin.de/w/SWTprak (Zugriff nur mit Inf-Account).

Überblick

In dieser Veranstaltung wird das in "Softwaretechnik" gelernte im praktischen Einsatz erprobt. Die Studierenden führen dazu in größeren Gruppen und mit unterschiedlichen Rollen ein komplettes Softwareprojekt durch und bearbeiten dabei alle relevanten Teilaufgaben: Architekturentwurf, Modulentwurf, Entwurfsdokumentation, Implementierung, Benutzerdokumentation, Modultest, Systemtest, Durchsichten, Prozesskoordindation und Projektmanagement.

In erster Linie sollen Studierende erfahren, wie Softwaretechnik funktioniert. Dazu gehört das Stecken und Erarbeiten von Zielen, die Bewältigung von Konflikten und das Eingehen von Kompromissen -- technisch wie auch menschlich. Selbstverständlich zielen wir auf ein Erfolgserlebnis nach Projektabschluss und einen spürbaren Lernerfolg.

Aufgabe

Eine existierende Mainframe-Anwendung soll mit Hilfe von proprietärer und ggf. Open Source Software zu einer modernen dienstorientierten Architektur (Service Oriented Architecture, SOA) und Webanwendung umgewandelt werden. Hierbei handelt es sich um das Informations- und Buchungssystem eines (fiktiven) Reiseunternehmens, das bisher nur eine nutzerunfreundliche Bedienschnittstelle hatte und nicht aus dem Internet zugänglich ist.

Ihr werdet die Rolle der Auftragnehmer übernehmen, die zunächst mit dem Betreiber des Reiseunternehmens (vertreten durch den Betreuer) ein Pflichtenheft erstellen und sich schließlich innerhalb der gegebenen Zeit gegenüber anderen Konkurrenten durchsetzen müssen.

Zu den konkreten Aufgaben gehört die Ausarbeitung eines Pflichtenheftes, die Kapselung von existierender Funktionalität (legacy system) zu Web Services, die Definition von Geschäftsprozessen, die Integration von extern angebotenen Diensten und die Erstellung einer Web-Benutzerschnittstelle.

Das Softwareprojekt wird in Kooperation mit der Software AG angeboten. Bei der Durchführung wird die Anwendung von ausgewählten Agilen Methoden vorgegeben. Technisch und gestalterisch wie auch wirtschaftlich/organisatorisch versierte Studierende, die sich von einem realitätsnahen Projekt begeistern lassen, werden hierbei voll auf ihre Kosten kommen.

Durchführung

Die Gruppen werden gemischt aus Bachelor- und Masterstudierenden bestehen. Masterstudierende sollen eine leitende Funktion übernehmen, d.h., sie sind verstärkt an konzeptionellen Aufgaben und der Projektorganisation beteiligt. Das heißt aber keinesfalls, dass sie nur solche Arbeiten erledigen werden und Bachelorstudierende nur als Code-Monkeys auf ihre Tastaturen einhacken.

Für die Dauer des Praktikum wird jeder Gruppe ein eigener Arbeitsbereich zur Verfügung stehen. Die Anwesenheit von 2h pro (Werk-) Tag ist absolut Pflicht, Ihr solltet aber möglichst ganztägig (d.h. mindestens 8h pro Tag) anwesend sein -- wie im realen Arbeitsleben auch.

Anforderungen

Alle Studierende müssen...

  • über die Dauer von 6 Wochen vollzeit am Projekt arbeiten,
  • die Lehrveranstalung Softwaretechnik besucht haben,
  • Programmieraufgaben in Java selbstständig erfüllen können,
  • in der Lage sein, sich in fremde Software einzuarbeiten und
  • Spaß an der aktiven und konstruktiven Teilnahme im Team haben.

Masterstudierende sollten darüber hinaus...

  • bereit sein, verantwortungsvolle und organisatorische Aufgaben zu übernehmen und
  • Programmiererfahrung mitbringen.

Die Veranstalter bieten...

  • ein spannendes realitätsnahes Szenario,
  • einen Einblick in gängige Web-Standards und verbreitete proprietäre Software sowie
  • engagierte Unterstützung in der Projektorganisation und -durchführung durch den Betreuer.

Organisatorisches

Dies ist eine sechswöchige Blockveranstaltung (10 LP) für Bachelorsudierende sowie Diplom- und Masterstudierende, die ganztägig und vom 28.07.2008 bis 05.09.2008 stattfinden wird. Das Projekt wird in den Rechnerpools der Informatik durchgeführt.

Für den Scheinerwerb ist die erfolgreiche und regelmäßige Teilnahme notwendig. In die Note geht nicht nur die Gruppenleistung, sondern auch die individuelle Leistung ein.

Anmeldung

Folgende Formalitäten sind verpflichtend:

  1. Anmeldung über das KVV
  2. Anwesenheit zum Starttermin am Montag, 28.07.08 von 10-18h s.t. im Raum SR 049.
    • Sollte jemand aus wichtigem Grund an der Startveranstaltung nicht teilnehmen können, bitte vorher unbedingt Martin Gruhn benachrichtigen.
  3. Anmeldung zur Mailingliste se_p_swtp.
    • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die am 19.06. über das KVV angemeldet waren, wurden bereits hinzugefügt.

Nachtrag (18.06.08):

Die Anmeldung wurde geschlossen, es gibt eine Nachrückerliste. Wer von den über das KVV angemeldeten Studierenden zur Startveranstaltung nicht erscheint, wird von der Teilnehmerliste gestrichen und anwesende Studierende auf der Nachrückerliste nehmen ihren Platz ein (nach FIFO-Prinzip).

Veranstalter

Über Fragen und Hinweise freut sich Martin Gruhn (Betreuer) oder Lutz Prechelt, wenn es sich um grundsätzliche Dinge handelt.

Mailingliste

Als Mailingliste für offizielle Ankündigungen und zur einfachen Kommunikation dient die Liste se_p_swtp auf Spline.

Kommentare

 
Topic revision: r14 - 28 Jul 2008, MartinGruhn
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)