Ressourcen

Hier stellen wir Lehr-/Lernmaterialien zur Verfügung, die von unseren Studierenden entwickelt wurden.

Creative Commons License Die folgenden Materialien unterliegen der Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License.

Moodle/SCORM

Steganografie-Agent

Inhalt: Geschichte & Methoden der Steganografie
Autor: Klemens Frick
Bearbeitungsdauer: 90 Minuten
Klassenstufen: Sekundarstufe II
Einsatzszenarien:
  • Begleitete Unterrichtseinheit (gemeinsames Arbeiten im Computerraum)
  • Blended Learning-Kurs (bis zur kooperativen Phase von zuhause aus selbstständig; kooperative Phase während des Unterrichts gemeinsam im Computerraum)
System: Moodle 2.x
Download: Steganografie
Anmerkungen:
  • Das Paket sollte unbedingt in einem neuen Kurs wiederhergestellt werden.
  • Es gibt drei Gruppen, mit den Passwörtern Steganografie1, Steganografie2 und Steganografie3. Wenn die Lerner diese bei der Selbsteinschreibung verwenden, werden sie automatisch der entsprechenden Gruppe zugeordnet. Erfolgt die Einschreibung anderweitig, müssen die Lernenden manuell auf die Gruppen verteilt werden.


Verschlüsseln mit dem Einmalschlüsselverfahren One-Time Pad

Inhalt: Lisa und Max versuchen sich im Informatikunterricht kodierte und später mit One-Time Pad verschlüsselte Nachrichten über einen Mittelmann zu senden. Dabei begleiten die Schüler sie Schritt für Schritt.
Autor: Silvio Päpke
Bearbeitungsdauer: 90-135 Minuten
Klassenstufen:
  • möglich 7-12
  • empfohlen 9-11
Einsatzszenarien:
  • Alleinstehend im Schulunterricht (Moodle + Forum)
  • Blended learning im Unterricht (Moodle + Gruppenarbeit)
  • Hausaufgabe
  • Test
System: Moodle 2.x, SCORM 1.2
Download: One-Time Pad (Gesamter Moodle-Kurs inkl. SCORM-Lerneinheit und Abschlussübung)
One-Time Pad (SCORM-Lerneinheit)


Von der Chiffrierscheibe zur Enigma

Inhalt: Am Anfang wirst du die Chiffrierscheibe kennenlernen, die eine wichtige Grundlage zum Verstehen der komplexen Enigma ist. Sobald du dieses einfache Modell verstanden hast, geht es weiter zur aufregendsten Verschlüsselungsmaschine des zweiten Weltkriegs, der Enigma. Im Anschluss daran erfährst du die wichtigsten Ansätze beim Entschlüsseln der Enigma. Am Ende kommen wir dann zu dem Mann, mit deren entscheidender Hilfe die Enigma geknackt wurde.
1. Die Chiffrierscheibe: In diesem ersten Kurs sollst du etwas über das erste bekannte kryptographische Gerät erfahren. Damit verbunden wird die monoalphabetische Verschlüsselung wiederholt, die du vielleicht schon von der Caesar-Verschiebung kennst.
2. Die Scherbius Enigma: In diesem Kurs geht es um einen Mann und seine Erfindung, die eine wichtige Bedeutung während des 2. Weltkriegs hatten. Am Ende des Kurses kennst du Arthur Scherbius und seine Enigma, mit der im 2. Weltkrieg die geheimen Nachrichten des deutschen Militärs verschlüsselt wurden.
3. Die Entschlüsselung der Enigma: In diesem Kurs geht es um die Anfänge der Entschlüsselung der Enigma. Am Ende des Kurses verstehst du die ersten Überlegungen bei der Entschlüsselung der Enigma.
4. Alan Turing und die Enigma: In diesem letzten Kurs geht es um die wichtigste Maschine des zweiten Weltkriegs, die von Alan Turing entwickelt wurde. Am Ende des Kurses kennst du die Schwachstellen der Enigma und Alan Turings Ansätze beim Knacken der Enigma.
Autor: Björn Möller
Bearbeitungsdauer: gesamter Kurs - 135 bis 180 Minuten
1. Die Chiffrierscheibe - 25 Minuten
2. Die Scherbius Enigma - 25 Minuten
3. Die Entschlüsselung der Enigma - 15 Minuten
4. Alan Turing und die Enigma - 15 Minuten
Klassenstufen: Sekundarstufe II
Einsatzszenarien: Informatikunterricht im Themenbereich "Kryptologie"
  • Alleinstehend im Schulunterricht (Moodle + Forum + Chat)
  • Blended learning im Unterricht (Moodle + Gruppenarbeit + Diskussion)
  • Hausaufgabe (mit anschließender Diskussion im Unterricht)
System: Moodle 2.x, SCORM 1.2
Download: Von der Chiffrierscheibe zur Enigma(Gesamter Moodle-Kurs inkl. SCORM-Lerneinheiten)
1 Die Chiffrierscheibe (SCORM-Lerneinheit)
2 Die Scherbius-Enigma (SCORM-Lerneinheit)
3 Die Entschlüsselung der Enigma (SCORM-Lerneinheit)
4 Alan Turing-Enigma (SCORM-Lerneinheit)
1 Die Chiffrierscheibe (eXeLearning-Lerneinheit)
2 Die Scherbius-Enigma (eXeLearning-Lerneinheit)
3 Die Entschlüsselung der Enigma (eXeLearning-Lerneinheit)
4 Alan Turing-Enigma (eXeLearning-Lerneinhei



Hashing Abenteuer mit Tilo

Inhalt: Grundlagen des Hashing Einsatzgebiete ASCII Code Modulo Rechnung einfacher Hashingalgorithmus Kollisionen
Autor: Mirjam Fabian
Bearbeitungsdauer: 30-45 min + Forumsaktivitäten 30 min
Klassenstufen: 8-10
Einsatzszenarien: Einstieg in das Thema Hashing (Hausarbeit/Freiarbeit), anschließende Verbesserung des Tools oder Vertiefung des Themas möglich
System: Moodle 2.x, SCORM 1.2
Download: Hashing (Gesamter Moodle-Kurs inkl. SCORM-Lerneinheiten)
Hashing1, Hashing2 (SCORM-Lerneinheiten)


Processing

Processing

Mobilfunknetz

Inhalt: Framework zur Visualisierung von Standortdaten
Download: visualisierung_handydaten.zip



Greenfoot

Mobilfunknetz

Inhalt: Szenario 1 visualisiert die Netzstruktur des Mobilfunks. Es wird eine vereinfachte und abstrakte Version der 2G/3G Netzarchitektur dargestellt. In dieser Umgebung haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die Elemente und Verbindungen der Architektur näher kennenzulernen und zu erforschen. In der Darstellung können die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben der einzelnen Strukturkomponenten herauslesen. Jede Komponente hat eigene Funktionen oder bietet ihre Funktionen für andere Komponenten an.
Bei Szenario 2 wurden alltägliche Situationen entworfen, wofür verschiedene Funktionen implementiert wurden. Ein Teil dieser Funktionen werden explizit vom Benutzer betätigt (Mail, POI usw.), während ein anderer Teil vom Mobilfunksystem ausgeführt wird (Handover, Verbindung).
Szenario 3 wurde so entworfen, dass die Schülerinnen und Schüler selbst die Möglichkeit haben Experimente mit Mobilfunkelementen durchzuführen und mitzugestalten. Den Schülern werden verschiedene Komponenten und Methoden zur Verfügung gestellt, die sie kreativ nutzen können. Dieses Szenario besteht aus zwei Unterszenarien, die in der Klasse Erweiterung implementiert wurden. Das eine Szenario simuliert das Verhalten des Mobilfunks zu Silvester. Ein weiteres Unterszenario ist das Platzieren von Makro- und Mikrozellen.
Autor: Abuzer Firat
Klassenstufen: ab Klasse 10
Einsatzszenarien: Die Szenarien sind als Grundlage zu verstehen und sind mit Hilfe der Experimente und Erweiterungen (u.a. Ausfall einer Komponente, Handover, Aufbau einer Sprachverbindung) ausbaufähig. Zukünftiges Lehrpersonal kann auf Grund dessen die Szenarien an ihre konkrete Zielgruppe und deren Lernstand anpassen. Somit verhelfen die Experimente und Erweiterungen den allgemeinen Charakter der Anwendung zu konkretisieren. Ausführliche Informationen finden sich in der Diplomarbeit Kapitel 4 und 5.
Download: Szenario 1
Szenario 2
Szenario 3
Diplomarbeit Abuzer Firat komplette Diplomarbeit mit genauer Beschreibung der Szenarien)


Lehrblätter

Variablen und Zuweisungen (inkl. Scratch)

Inhalt: Die drei Buchkapitel: „Variable“, „Deklaration und Variablentyp“ und „Zuweisung“ stellen die Variablen und die grundlegenden Operationen mit ihnen vor. Zusätzlich findet man Übungsblätter, Präsentationen, Testaufgaben und das Scratchprogramm Flaschenautomat.
Autor: Paul Badetko
Einsatzszenarien: Die Übungsmaterialien eignen sich sowohl für die Einzelarbeit, Partnerarbeit wie auch Gruppenarbeit. Die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler kann man schön im Forum vergleichen und alternative oder problematische Vorschläge erörtern.
Klassenstufen: 8-9
Download: Beschreibung der Lehrblätter Variable und Zuweisung
Lehrblätter
Ausarbeitung
Topic revision: r31 - 21 Aug 2013, CarstenSchulte
 
  • Printable version of this topic (p) Printable version of this topic (p)